Samstag, 22.08.2020
VICKI VOMIT

Abschiedstour 2020: Abschied ist ein schweres Schaf

Der unglaubliche Gitarrenschlucker Vicki Vomit nimmt Abschied von der Bühne. Seit grauer Vorzeit zog er mal allein und mal mit seinen Spießgesellen übers Land, um in Spelunken und auf Marktplätzen aufzuspielen. Es waren Nächte voller menschenverachtender Krachmusik und wilder Tänze um den Seniorenkratzbaum. Man verlieh ihm Kabarettpreise wie den Bamberger Brunzbembel, den Darmstädter Drecktopf und den Krefelder Kackvogel, auf dass er weiterzöge. Sein Buch Semantische Aspekte der Sanitärbereichslyrik im demographischen Wandel und seine CDs verkauften sich so gut, dass seine Hausbank wegen Überfüllung der Konten schließen musste.

Als er sich nun, altersmüde und gebeugt unter der Last des Ruhmes, zu Hause niederlassen wollte, musste er feststellen, dass seine blöden Nachbarn inzwischen alle Kinder gekriegt hatten. Es ist so laut, er kann nicht sterben. Deshalb werden er und sein Zivi noch einmal losziehen. Wozu heißt der auch Ziehvi.

1994 veröffentlichte Vicki Vomit seine erste CD Ein Schritt nach vorn mit dem Hit Arbeitslos und Spaß dabei. Es folgten weit über 3000 Auftritte in Deutschland, in Österreich und sogar in der Schweiz, Solo und mit seiner Band. Vicki Vomit verkaufte über 200 000 Tonträger. Er gründete das Erfurter Liedermacherfestival und veranstaltete elf Jahre lang die Mixed-Show-Reihe Comedy Lounge in insgesamt fünfzehn ostdeutschen Städten.

Echo

Was Vicki Vomit innerhalb dieser anderthalb Stunden da ganz allein auf der Bühne vollführt fühlt sich keinesfalls wie ein Abschied an. Der Mann wirkt mit seinem langen grauen Haar und dem exaltierten Schnurrbart inzwischen zwar wie Väterchen Frost. Doch das Alter scheint nicht vor unbändiger Bühnenenergie und einem sprudelndem Redeschwall zu schützen. Im Finale eines der wohl kurzweiligsten Konzerte ist der Verbalmusikalische Schichtarbeiter Vicki Vomit das, womit seine Karriere in der Nachwendezeit überhaupt erst in Schwung kam: "Arbeitslos & Spass dabei". Und man wünscht sich keinesfalls ein Ende dieser öffentlichen Beschäftigungstherapie.
Sächsische Zeitung Dresden 27.1.2020

Ein Mikrofon, einen hohen Hocker und eine Gitarre, mehr braucht der gebürtige Trusetaler Vicki Vomit nicht, um das Publikum und vor allem seine vielen angereisten Fans aus Thüringen von null auf hundert zu bringen. Es ist wohl ein Markenzeichen des mittlerweile 57 jährigen Kabarettisten und Liedersängers, dass er sich traut, über Tabuthemen zu reden, zu witzeln, zu schwadronieren, musikalisch zu interpretieren und in fetzigem, verständlichem Jargon sein Publikum im Non-Stop-Tempo zu unterhalten. Die bösen und doch für jedermann so volkstümlichen, verständlichen Lieder sind in Text und Ton selbst verfertigte Werke und lassen kein Thema aus. Und so überschlug sich eine Pointe nach der anderen und die Stimmung kochte auf Hochtouren.
Freies Wort Suhl am 3.2.2020

  • Einlass: 20.00 Uhr
  • Beginn: 21.00 Uhr
  • Eintritt: VVK 15,-/AK 17,-
  • mehr Infos: www.vicki-vomit.de

Hier können Sie für diese Veranstaltung Karten vorbestellen.

Reservierungen über dieses Formular berücksichtigen wir jedoch nur bis zum TAG DER VERANSTALTUNG 13.00 UHR!!! Bitte haben Sie dafür Verständnis.
(Für elektronische Bestellungen, die später eingehen, können wir leider nicht garantieren, dass sie auf der Vorbestellliste landen.)

Ich bin damit einverstanden, dass oben abgefragte Daten bis nach Ende der jeweiligen Veranstaltung gespeichert werden. Nützlich, wenn z. Bsp. doch einmal eine Absage erfolgen muss. Danach wird aber wirklich gelöscht!